- | Händel-Haus

Tag der offenen Tür im Händel-Haus

Foto © Uwe Köhn


Herzlich willkommen im Händel-Haus!

Nach längerer Pause lädt das Museum Händel-Haus wieder zu einem Tag der offenen Tür ein.

Ticket Preise:

freier Eintritt


Am Sonntag, dem 24. September, präsentiert sich das Haus nicht nur mit seinen Dauer- und aktuellen Sonderausstellungen, sondern auch mit einem bunten Programm für große und kleine Besucher*innen. Student*innen der Universität werden unter dem schon zum Markenzeichen gewordenen Namen „Händels Harlekine“ eine faszinierende Verbindung von Musik und Improvisationsspiel herstellen. Die Aufführung der Suiten für Cembalo von Georg Friedrich Händel findet ihre Fortsetzung mit Sebastian Berakdar. Auch die hauseigene Mauer-Orgel erklingt natürlich. Die Bibliothek des Händel-Hauses zeigt historische Schätze aus ihrem Bestand. Darüber hinaus gibt es verschiedene Spezialführungen und natürlich sollen auch die jungen Besucher*innen auf ihre Kosten kommen. Auf sie warten Instrumentenbau, ein gemeinsames Spiel auf der Opernbühne der Sonderausstellung sowie eine Krönungszeremonie zu Händels „Zadok the Priest“ in der Kabinettausstellung. Herzliche Einladung bei freiem Eintritt!

Programm

10.00 Uhr Rundgang durch die Händel-Ausstellung und die Musikinstrumenten-Ausstellung mit Christiane Barth. Treffpunkt: Museumskasse

11.00 Uhr "Was ihr wollt – Improshow mit Händels Harlekinen" - Vokalkunst, Schauspiel und Klavier. Ort: Kammermusiksaal

12.00 Uhr „Vom echten und vom falschen Händel-Haus“ – eine Baugeschichtsführung mit Karl Altenburg. Treffpunkt: Museumskasse

13.00 Uhr „Der Tresor wird geöffnet“ – Schätze der Bibliothek mit Jens Wehmann. Treffpunkt: Museumskasse
Es werden seltene Erstausgaben und barocke Notenhandschriften gezeigt. Mit Erläuterungen zu historischen Drucktechniken.

13.00 Uhr „Musikinstrumente aus vier Jahrhunderten“ – Führung durch die Ausstellung „Historische Musikinstrumente“ mit Christiane Barth. Treffpunkt: Museumskasse

14.00 - 16.00 Uhr Musikinstrumentenbau. Ort: kleiner Innenhof
Der Waldteufel und ein klingendes Armband warten auf kreative Instrumentenbauer*innen.

14.00 Uhr „Die Krönung – Händel und das britische Königshaus“ – Führung durch die Kabinettausstellung mit Karl Altenburg. Treffpunkt: Museumskasse

15.00 Uhr „Einmal König sein! Und natürlich auch Königin!“ – ein Programm für Kinder mit Museumspädagogen Hagen Jahn. Treffpunkt: Museumskasse
Im Rahmen der aktuellen Kabinettausstellung können sich die Kinder in einer königlichen Prozession unter den Klängen von Händels Anthem Zadok the Priest in die Westminster-Abtei des Jahres 1727 zurückversetzt fühlen, als George II. gekrönt wurde.

15.00 Uhr „Sweet Suites auf Händels Tastenkasten III“ (Suite g-Moll, HWV 432, Suite E-Dur, HWV 430) mit Sebastian Berakdar; Moderation: Christiane Barth. Ort: Kammermusiksaal
Cembalo von Martin-Christian Schmidt, Rostock 2002 (nach Johann Heinrich Gräbner, Dresden 1739) und Salonflügel von Steinway, Hamburg 1991

16.00 Uhr „Vorhang auf!“ – ein Programm für Kinder mit Museumspädagogen Hagen Jahn. Treffpunkt: Museumskasse
Die Kinder können sich spielerisch die Welt der Oper mit Kostümen, Effektinstrumenten und Musikeinspielungen erschließen.

17.00 Uhr „Anspiel der Johann-Gottlieb-Mauer Orgel, Tegkwitz 1770“ mit Tom Werzner. Ort: Ausstellung "Historische Musikinstrumente"