| Kammermusiksaal

Händel und seine Geiger

Werke von G. F. Händel, A. Corelli, P. Castrucci, F. Geminiani u. a.

Anne Schumann, Klaus Voigt und Petra Burmann © privat


Musik im Händel-Haus

Ensemble Fürsten-Musik: Anne Schumann (Violine, Viola d'amore), Klaus Voigt (Viola da spalla), Petra Burmann (Theorbe), Sebastian Knebel (Cembalo)

Ort: Händel-Haus, Kammermusiksaal

Ticket Preise:

15,00 € / ermäßigt 10,00 €


Ensemble Fürsten-Musik

2014 gründete Anne Schumann mit dem Cembalisten Sebastian Knebel das Ensemble Fürsten-Musik, welches sich ganz besonders der Wiederentdeckung der Musik an den Fürstenhöfen Mitteldeutschlands widmet. Die fantasievoll und experimentierfreudig beim Verlag Kamprad auf CD eingespielten Violinkonzerte des Prinzen Johann Ernst von Sachsen-Weimar sowie die Tafelmusik von Wilhelm Furchheim am Dresdner Hof zeugen von ihrer Begeisterung für diese wiederaufgefundenen Werke – so in der Presse bescheinigt: „Das Ensemble Fürsten-Musik hat eine glänzende Interpretation zustande gebracht, die die Qualitäten dieser Konzerte in vollem Umfang zum Vorschein bringt“ (Toccata 05/2017). Das musikalische Leben des Ensembles ist von großer Vielfalt geprägt: das Repertoire reicht von kleinstbesetzter Kammermusik bis hin zu sinfonischen Werken auf Originalinstrumenten. Die in Halle bestens bekannte Geigerin Anne Schumann nutzt ihre Erkenntnisse, um Alte Musik so lebendig wie möglich aufzuführen. In ihren eigenen Programmen legt sie großen Wert auf die Zusammenhänge von Musik, Geschichte und Literatur.

Weitere Termine

Sa.25.02.17:00