Thursday, 23. April 2020 19:30 Kammermusiksaal

Beethovens Geist - abgesagt

Ein Klavierabend mit Anna-Maria Maak

Anna-Maria Maak © Florentyn Music

abgesagt

Werke von Sef Albertz (UA), J.S. Bach, J. Brahms, K. Penderecki, R. Schumann.

Tickets unter www.beethovensgeist-halle.cortex-tickets.de erhältlich.

Ermäßigung gilt für Schüler und Studenten (Veranstaltung empfohlen für Kinder ab 8 Jahren)

Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Veranstalter: art Kapella Schkeuditz in Zusammenarbeit mit Florentyn Music.

Tickets:

Neben Werken von Komponisten, die Beethoven als Vorbild hatten und haben (u.a. Brahms, Schumann und Penderecki, dessen erste Soloklaviermusik zur Aufführung kommt) bringt der Abend dem Zuhörer die Musik des Universalmeisters J.S. Bach: „Nicht Bach, sondern Meer sollte er heißen“, äußerte der Bonner Tonschöpfer sehr beeindruckt über den „Urvater der Harmonie“.

Geschrieben in direkter Anlehnung an den Namensgeber der Veranstaltung beginnt das Programm mit einer neuen Komposition des deutsch-venezolanischen Komponisten Sef Albertz. Dies ist der Anfang einer Reise voll intensiver und kontrastreicher Momente der Lyrik und Virtuosität, in der uns Beethovens sehnsüchtiger und humanistischer Geist als Leitfaden begleiten wird.

Das gesamte Programm wurde in eine besondere Dramaturgie eingebunden, die über die Chronologie der Ereignisse hinausgeht, um die Zeit in eine Metapher zu verwandeln: Die Kunst aller Zeiten spricht uns an. Und ob die Musik des Geehrten wirklich selbst erklingt, bleibt noch offen...

Das Ergebnis ist so bis zum Schluss nicht weniger als überraschend und bewegend!

Video-Teaser: https://www.youtube.com/embed/0eXd5Xu_QMY

ANNA-MARIA MAAK:

„...ein Konzert der besonderen Art [...] wobei das pianistische Können der Interpretin allgemeine Bewunderung erregte [...] sehr überzeugend“ - auf diese Weise lobte die Presse eines der letzten Konzerte der Pianistin Anna-Maria Maak, bei der sie mit der Weltpremiere des ersten Solo-Klavierwerks (Aria, Ciaccona & Vivace) des berühmten Komponisten Krzysztof Penderecki einen weiteren Meilenstein in ihrer künstlerischen Karriere setzte.

Anknüpfend an ihren umjubelten Erfolg beim 'MDR Festival of Lights' in Leipzig, folgte die Veröffentlichung Ihrer neuen CD-Produktion 'Resplendences around Bach' - ein gemeinsames konzeptuelles Projekt mit dem aus Venezuela stammenden Komponisten Sef Albertz. Die darin enthaltenen Werke und Adaptationen sind alle ausschließlich der Pianistin gewidmet und für das Album konzipiert - ein erster Einblick in die einzigartige tiefe und spannende Zusammenarbeit des Künstlerpaares. Das Magazine PIANONews schreibt: „Mit beeindruckender Souveränität meistert Anna-Maria Maak sowohl die Bach-Arrangements als auch die Kompositionen von Albertz [...] Alles in allem eine Einspielung, die mit interessanten wie innovativen ldeen aufwartet“.

Weitere Info unter www.annamariamaak.de