Mittwoch, 10. Juni 2020 19:30 Aula der Martin-Luther-Universität

Sweet Birds

Werke von G. F. Händel, G. Ph. Telemann und A. Vivaldi

Nuria Rial, Foto: Merce Rial

Nuria Rial

Musikalische Leitung: Birgit Schnurpfeil (Violin)
Solisten: Nuria Rial (Sopran), Reinhold Friedrich (Trompete)
Händelfestspielorchester Halle

In Kooperation mit dem Händelfestspielorchester Halle

Mit freundlicher Unterstützung der Orbis Real Estate GmbH

Tickets:
30 
freie Platzwahl

In „Sweet Birds" stehen Arien von G. F. Händel und A. Vivaldi im Mittelpunkt, in denen klingende Naturbilder „gemalt“ werden, in denen Vögel zwitschern, Wasser rauschen und Zephire säuseln,. Die filigrane Leichtigkeit der Sopran-Arien, die häufig von Flöten als stilisierte Vogelstimmen begleitet werden, bringt die in Halle bestens bekannte Sopranistin Nuria Rial zur Geltung. Ihre feine, klare Stimme, das weich schwingende Timbre, Musikalität und Ausdrucksstärke, öffneten ihr auf internationaler Ebene rasch die Türen.

Glanz in das Programm bringt zudem der Barocktrompeter Reinhold Friedrich, der auf allen wichtigen Podien der Welt zu Gast war. Claudio Abbado ernannte ihn zum ständigen Solo-Trompeter des Lucerne Festival Orchestra. Er ist zudem Professor für Trompete an der Hochschule für Musik Karlsruhe und an der Royal Academy of Music in London. Seit mehr als 25 Jahren musiziert das Händelfestspielorchester Halle auf historischen Instrumenten.

Das Spezialensemble für Alte Musik setzt die lange Tradition der Händel-Pflege in Halle fort und repräsentiert die Stadt auf Gastspielreisen regional und in der ganzen Welt.