Donnerstag, 02. September 2021 18:00 Kammermusiksaal

Schätze Mitteldeutschlands

Kammerkonzert mit Mitgliedern des Akademischen Orchesters

Schätze Mitteldeutschlands

Musiker präsentieren Kammermusik aus Mitteldeutschland im Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus © Thomas Ziegler

Kammerkonzert mit Mitgliedern des Akademischen Orchesters

Matthias Erben (Leitung und Violine)

Veranstalter: Stiftung Händel-Haus in Kooperation mit dem Collegium Musicum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ort: Händel-Haus, Kammermusiksaal

Tickets:
5 € / ermäßigt 3 € (Studierende) 

Als eines der bedeutendsten Renaissancehäuser der Stadt Halle (Saale) war das Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus Wohn- und Wirkungsstätte des ältesten Sohnes von Johann Sebastian Bach. Mit der Konzertreihe „Schätze Mitteldeutschlands“ der Stiftung Händel-Haus und des Akademischen Orchesters der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wird der Salon „Robert Franz“ als Konzertraum belebt, welcher durch seine Atmosphäre besondere musikalische Ereignisse verspricht. Mitglieder und Gäste des Akademischen Orchesters der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg stellen vorwiegend Kammermusik aus Mitteldeutschland vor. Darin eingebunden sind Wiederaufführungen und Neueditionen mitteldeutscher Komponisten, welche vom Verlag Bellmannmusik herausgegeben werden.

Auf Grund der geltenden Abstandsregeln wird das Konzert in den Kammermusiksaal des Händel-Hauses verlegt.