Samstag, 19. März 2022 19:30 Kammermusiksaal

Salterio Italiano

Il dolce conforto mit Werken von u. a. F. Perotti, G. B. Martini, F. Ubaldi, G. Rossi

Il dolce conforto © Daniele Caminiti

Musik im Händel-Haus

Salterio Italiano
Werke von F. Perotti, G. B. Martini, F. Ubaldi, G. Rossi und V. Ugolino

Il dolce conforto

voraussichtlich 2-G-Zugangsmodell 

Tickets:
15 € / 10 € (ermäßigt) 

Il dolce conforto: Chiara Brunello (Mezzosopran), Franziska Fleischanderl (Salterio), Carla Rovirosa (Violoncello), Deniel Perer (Orgel), Pablo Fitzgerald (Erzlaute)

Ort: Händel-Haus, Kammermusiksaal

Ermäßigung für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Schwerbehinderte sowie – nur an der Abendkasse – für Mitglieder des Freundes- und Förderkreises des Händel-Hauses zu Halle e. V.

Reservierte Konzertkarten müssen bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Museumskasse im Händel-Haus abgeholt werden.

Über das Konzertprogramm

Das Salterio ist ein aus Italien stammendes Zupfinstrument, das im 18. Jahrhundert besonders beliebt war. Das heute so gut wie unbekannte Instrument steht im Mittelpunkt dieses Konzertes. Die österreichische Musikerin, Musikwissenschaftlerin und Salterio-Erforscherin Franziska Fleischanderl ist eine Virtuosin auf dem Instrument. Schon einmal, im Dezember 2019, konnten wir ihr Spiel in der Konzertreihe „Focus Bohlenstube“ im Händel-Haus bewundern. Sie spielt auf einem originalen Salterio von 1725, das in Rom von Michele Barbi erbaut wurde, und dessen Klang man gern als  „dolce conforto“, als „sanfter Tröster“, bezeichnet.

Welch ein passender Name für ihr Ensemble: Die erstklassigen Barockmusiker entführen das Publikum in die faszinierende musikalische Welt Italiens des 18. Jahrhunderts und ermöglichen, die historische und heute vergessene Originalliteratur für Salterio in unterschiedlichen Besetzungen wieder erklingen zu lassen. In italienischen Bibliotheken und Archiven fand Franziska Fleischanderl weitgehend unbekannte Kompositionen aus Venedig, Bologna und Neapel. So entstand ein abwechslungsreiches und spannendes Programm mit Werken von F. Perotti, G. B. Martini, F. Ubaldi, G. Rossi und V. Ugolino. Kongenial unterstützt werden die Instrumentalist*innen dabei von Chiara Brunello, die mit ihrem warmen, farbenreichen Mezzosopran mit samtiger und natürlicher Tiefe diese Musik innig und empfindsam auszudrücken vermag.

Weitere Termine

Sa
19.03.
17:00
Händel-Haus / Konzert Kammermusiksaal

Salterio Italiano

Il dolce conforto mit Werken von u. a. F. Perotti, G. B. Martini, F. Ubaldi, G. Rossi