Mittwoch, 26. Oktober 2022 19:30 Kammermusiksaal

Oskar Hagen. Kunstgeschichte und Musik zwischen Halle und Wisconsin

Musik hinterfragt

Nachholtermin

Oskar Hagen (1888–1957). Kunstgeschichte und Musik zwischen Halle und Wisconsin

Referentin: Prof. Dr. Ute Engel (Halle)

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen.

Tickets:
freier Eintritt

Ort: Händel-Haus, Kammermusiksaal

Dank der Unterstützung des Freundes- und Förderkreises des Händel-Hauses zu Halle e. V. sind die Vorträge für die Zuhörer kostenfrei.

 

Informationen zum Vortrag

Bei der Beschäftigung mit der institutionalisierten Geschichte von Musikwissenschaft und Musikpädagogik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg stößt man unweigerlich auf Namen bedeutender hallischer Musikerpersönlichkeiten, unter ihnen Gerd Ochs, ehemals Lektor in der Abteilung Musikerziehung, und Gerhard Wohlgemuth, einstiger Lehrbeauftragter am damaligen Institut für Musikwissenschaft. Beide lehrten seit den 1950er Jahren im Fach Musiktheorie, traten maßgeblich als Komponisten in Erscheinung und beförderten in je eigener Weise die Händel-Rezeption ihrer Zeit, ob als Herausgeber, Bearbeiter, Interpret oder in kompositorischer Auseinandersetzung.

Im Vortrag werden Leben und Bedeutung beider Musiker in Erinnerung gerufen und ihre Beiträge zur Händel-Renaissance im Spannungsfeld zwischen Tradition und Gegenwart gewürdigt.

Dr. Christine Klein ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Musikpädagogik, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und Sprecherin des Arbeitskreises Regionale Musikkultur.

 
Spannende Themen und hochkarätige Referenten erwarten Sie bei der beliebten populärwissenschaftlichen Vortragsreihe „Musik hinterfragt“. Fachexperten sprechen unter Einbeziehung von Klangbeispielen über musikalische Themen, die mit der Arbeit der Stiftung Händel-Haus verbunden sind oder durch besondere Anlässe, wie Jubiläen, auf breiteres Interesse stoßen. Den Vorträgen schließt sich meist eine offene Diskussion an, bei der die Anwesenden das Gehörte „hinterfragen“ können.