Sonntag, 13. Juni 2021 16:00 Händel-Haus

The leaves be green

Werke von O. Gibbons, H. Purcell, T. Hume, W. Byrd, M. Locke, Ch. Simpson, N. Matteis, E. Bevin und G. F. Händel

Ensemble TARS | Foto: Tilmann Schade

Ensemble TARS | Foto: Tilmann Schade

Ensemble TARS: Claudius Kamp (Blockflöte, Dulzian), Charlotte Schwenke (Viola da gamba), Johannes Rake (Cembalo)

Tickets:
20 

Das Ensemble TARS entstand aus der Begeisterung von drei Student*innen für Barockmusik, die ihre Ausbildung an verschiendenen Musikhochschulen in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden erhielten. Bereits nach kurzer Zeit ist es dem Ensemble gelungen, so etwas wie einen ganz eigenen Stil zu entwickeln. Mit einem kraftvollen, lebendigen und differenzierten Spiel erwecken die Instrumentalisten die Musik des Barock zu neuem Leben: „Wir wollen unsere Lieblingsmusik so machen, wie wir sie selbst am liebsten hören: Energetisch und nie nach Schema F. Dabei lieben wir das Risiko, das Live-Performances mit sich bringen.“

Das wurde mit der Aufnahme des Ensembles in das Stipendiat*innen-Programm des Deutschen Musikwettbewerbes 2019 belohnt. Unter dem Titel des Volksliedes „The leaves be green“ spannt das Konzert einen Bogen von der reichen Hofmusikkultur Englands des 16. bis ins 18. Jahrhundert.