Mittwoch, 01. Juni 2022 19:30 Aula der Martin-Luther-Universität

Kammerkonzert 28. Mai 1922

Werke von G. F. Händel

Solist*innen: Roberta Mameli (Sopran), Jonathan de la Paz Saenz (Bass)
Akademie für Alte Musik Berlin

Bitte beachten Sie gegebenenfalls die jeweils aktuellen pandemiebedingten Zugangsbeschränkungen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen.

Tickets:
30 

Am „Sonntag, dem 28. Mai 1922, mittags 12 Uhr“ veranstaltete der Händel-Verein in der Aula der Universität ein Kammerkonzert mit Werken von G. F. Händel. Wie die meisten ehrgeizigen Musiker seiner Zeit nahm er als junger Mann die Gelegenheit wahr und reiste in das damalige Mekka der Musik: Italien. In diesem Umfeld setzte sich Händel intensiv mit der italienischen Cantata, aber auch der italienischen Instrumentalmusik auseinander, denn Italien zog nicht nur die besten Sänger, sondern auch hervorragende Instrumentalmusiker und Komponisten an. Im Mittelpunkt des Konzertes 1922 standen zwei Kantaten, die Händel in Italien komponiert hatte.

Seit 1982 gehört die Akademie für Alte Musik Berlin zur Weltspitze der historisch informiert spielenden Kammerorchester. Roberta Mamelis wunderbar farbenreichen Sopran und Jonathan de la Paz Saenz, der sich vor allem als Liedsänger einen Namen gemacht hat, werden die Rekonstruktion des Konzertes zum Erklingen bringen.