Musik verstehen leicht gemacht.

Musikalische Themen richtig gut erklärt bekommen, Fragen stellen dürfen, ohne dass Experten ihre Stirn runzeln – das ist das Erfolgsrezept unserer Vortragsreihen „Musik hinterfragt“ und „Seniorenkolleg“.

Die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin haben am 28. Oktober 2020 deutschlandweit einschneidende Maßnahmen im Zeitraum vom 2. bis zum 30. November 2020 beschlossen. Aus diesem Grund müssen alle geplanten Veranstaltungen in diesem Zeitraum ausfallen. Alle November-Termine der Vortragsreihen "Musik hinterfragt" und "Seniorenkolleg" werden verlegt. Die Ausweichtermine für "Musik hinterfragt" werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Die Termine vom "Seniorenkolleg" werden auf das neue Jahr 2021 verschoben. Die Tickets behalten damit ihre Gültigkeit. Ein Antrag auf Rückerstattung ist möglich.

Ihre Sicherheit ist uns wichtig.

Alle aktuellen Hinweise zur Corona-Pandemie erhalten Sie hier: https://haendelhaus.de/de/hh/museum/information-corona-virus.

Sie sind herzlich eingeladen, bei diesen überaus interessanten Vortragsreihen vorbeizuschauen – Ihr Alter und Vorwissen spielen keine Rolle, nur ein gewisses Interesse an Musik und Philosophie, an Religion oder Geschichte. Gern weitersagen!

Musik hinterfragt

Der Titel macht bereits deutlich: Hier dürfen Sie Gehörtes hinterfragen. Referenten sind Mitarbeiter der Stiftung Händel-Haus oder externe Experten.

Seniorenkolleg

Die Seele des „Seniorenkollegs“ ist Frau Dr. Karin Zauft, Musikwissenschaftlerin im Bereich klassischer Musik. Ihnen gibt sie ihr Wissen gern weiter – in Wort, Bild und Klang.