Bau eines neuen Eingangs

Es sind Bauarbeiten im Eingangsbereich des Händel-Hauses bis Ende 2019 geplant. Wir bitten Sie, liebe Besucherinnen und Besucher, für mögliche Beeinträchtigungen durch Lärm und Schmutz um Ihr Verständnis. Wir sind natürlich bemüht, mögliche Einschränkungen für unsere Gäste so gering wie möglich zu halten. Der gesamte museale Bereich ist für Sie ohne jegliche Beeinträchtigungen zugänglich. Wir laden Sie herzlich ein, unser Museum zu besuchen und wünschen Ihnen einen interessanten Aufenthalt. Die Stiftung Händel-Haus dankt Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis!

Älteste bekannte Abbildung des Händel-Hauses von 1859, anonymer Kupferstich, abgebildet in The Illustred London News, nach einer Fotografie von C. Klingemann (BS-IIa, 7)

Folgende Angaben:    
Baumaßnahme „Zielgruppenorientierte Verbesserung der Infrastruktur im Baudenkmal“

Förderung:                  
„HIER INVESTIERT EUROPA IN DIE ZUKUNFT UNSERES LANDES.
www.europa.sachsen-anhalt.de

Bauherr:                      
Stiftung Händel-Haus
Große Nikolaistraße 5
06108 Halle (Saale)

Entwurfsverfasser:     
Freier Architekt
Dipl.Ing. Johann Christian Fromme
Große Gosenstraße 8
 06114 Halle (Saale)

Beschreibung der Baumaßnahme:              

Die zurzeit extrem verschlossen wirkende und abweisende Eingangssituation zum Händel-Haus soll durch Wiederöffnung einer ehemals vorhandenen Toreinfahrt zu einem neu entstehenden barrierefreien Zugang umgebaut werden. Gerade für Menschen mit Gehbeeinträchtigung soll das Händel-Haus somit leichter zugänglich sein und auf die Besucher von außen als ein öffentliches Gebäude einladend wirken. Darüber hinaus wird nach der Baumaßnahme das Erscheinungsbild des Händel-Hauses als authentischer Ort deutlicher wahrgenommen, denn durch die Wiederherstellung des Torbogens ist die Wiedererkennbarkeit zur frühesten und häufig publizierten Darstellung des Händel-Hauses gegeben. In Zukunft gelangen die Besucher des Händel-Hauses über eine barrierefreie Glastür in das Foyer des Gebäudes und von dort über Hublifte in den Kammermusiksaal und die Ausstellungen.