Händel im Livestream: Von Händels zu Hause in die Welt

Den Händel Day noch einmal erleben

Am Samstag, dem 6. Juni 2020, feierte die Stiftung Händel-Haus im Geburtshaus des berühmten Barockkomponisten ein großes Händel-Fest. Nach Absage der Händel-Festspiele durch die Corona-Pandemie gab es online mit international gefeierten und hochkarätigen Stars der Barockmusik, wie dem Countertenor und Händel-Preisträger 2020 Valer Sabadus, dem vielseitigen Tenor Daniel Behle, dem Bassbariton Andreas Wolf, der Lautten Compagney Berlin unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Katschner, dem Pera Ensemble mit Mehmet C. Yeşilçay, dem G.A.P.-Ensemble unter der Leitung von Emilio Percan, dem Classical-Crossover-Spezialisten von „Bridges to Classics“ Bernd Ruf und Musikern der German Pops Band und Singers und weiteren Künstlern von 16.00 bis circa 22.00 Uhr ein facettenreiches Händel-Festspiel-Programm zu erleben. Ergänzt wurde es mit diversen Live-Schaltungen nach Krakau, Prag, Italien, London, Göttingen und Karlsruhe.  Durch das Programm führten Clemens Birnbaum, der Direktor der Stiftung Händel-Haus und Intendant der Händel-Festspiele, und die MDR-Kultur-Moderatorin Grit Schulze!

- in Zusammenarbeit mit MDR Kultur und MDR Klassik -

Händel Day

Das Programm im Überblick

- bis ca. Minute 3.16: Begrüßung durch die Moderatoren Clemens Birnbaum, der Direktor der Stiftung Händel-Haus und Intendant der Händel-Festspiele, und die MDR-Kultur-Moderatorin Grit Schulze

- ab ca. Minute 3.16: Grußwort von Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei und Minister für Kultur

- ab ca. Minute 7.36: Gespräch mit Tobias Wolff (Geschäftsführender Intendant der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und Andrea Rechenberg (Leiterin des Städtischen Museums Göttingen) zugeschaltet aus Göttingen

- ab ca. Minute 17.51: Konzert mit Daniel Behle und der Lautten Compagney Berlin „Enjoy the sweet Elysian Grove“ Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner // Solist: Daniel Behle (Tenor) // Lautten Compagney Berlin

- ab ca. Minute 44.50: Gespräch mit Samir Savant (Festival-Direktor des London Handel Festival) und Leo Duarte (Künstlerischer Leiter von Opera Settecento) zugeschaltet aus London mit musikalischem Gruß von Helen Charlston (Gewinnerin der Handel Singing Competition London 2018) und Opera Settecento

- ab ca. Stunde 1.01: Konzert mit Kristin von der Goltz & Andreas Küppers „Händels Spieluhr & seine Londoner Kollegen“ Kristin von der Goltz (Violoncello) // Andreas Küppers (Cembalo)

- ab ca. Stunde 1.28: Konzert mit Valer Sabadus & das G.A.P.-Ensemble Solist: Valer Sabadus (Countertenor) // G.A.P.-Ensemble: Emilio Percan (Musikalische Leitung, Barockvioline) // Yukie Yamaguchi (Violine) // Corina Golomoz (Viola) // Oriol Aymat Fusté (Violoncello) // Michael Dücker (Laute) // Luca Quintavalle (Cembalo)

- ab ca. Stunde 2.11: Verleihung des Händel-Preises der Stadt Halle (Saale) an Valer Sabadus, überreicht durch den Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale), Dr. Bernd Wiegand. Die Laudatio hält Andrea Marcon (Organist, Cembalist, Dirigent und u. a. musikalischer Leiter des La Cetra Barockorchester Basel, des Venice Baroque Orchestra) aus Italien.

- ab ca. Stunde 2.40: Konzert: „Timur & Bayezid“ Musikalische Leitung: Mehmet C. Yeşilçay // Solisten: Laila Salome Fischer (Mezzosopran) // Filippo Mineccia (Countertenor) // Mazen Mohsen (Tenor) // Tansel Akzeybek (Tenor) // Pera Ensemble

- ab ca. Stunde 3.32: Gespräch mit Jan Tomasz Adamus (Musikalischer Leiter der Capella Cracovensis) zugeschaltet aus Krakau mit musikalischem Gruß der Capella Cracoviensis

- ab ca. Stunde 3.40: Gespräch mit Jana Semeradová (Traversflöte und musikalische Leitung des Collegium Marianum) und Vojtěch Semerád (General Manager des Collegium Marianum) zugeschaltet aus Prag mit musikalischem Gruß

- ab ca. Stunde 3.52: Konzert mit Andreas Wolf und der Lautten Compagney Berlin Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner // Solist: Andreas Wolf (Bariton) // Lautten Compagney Berlin

- ab ca. Stunde 4.31: Vorstellung der Opernproduktion "Teseo" an der Oper Halle mit Attilio Cremonesi (Musikalischer Leiter der Oper) // Martin G. Berger (Regisseur), KS Romelia Lichtenstein (Medea) // Samuel Marinio (Teseo) // Musiker des Händelfestspielorchester Halle

- ab ca. Stunde 4.47: Gespräch mit Peter Spuhler (Generalintendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe) // Michael Fichtenholz (Operndirektor am Opernhaus Zürich und künstlerischer Leiter der Internationalen Händel-Festspiele Karlsruhe) und Prof. Dr. Peter Overbeck (Vorsitzender der Händel-Gesellschaft Karlsruhe e. V. und Professor an der Hochschule für Musik Karlsruhe) zugeschaltet aus Karlsruhe mit Ausschnitt der Opernproduktion "Tolomeo"

- ab ca. Stunde 5.01: Konzert: „Bridges to Classics“ Solisten: Anke Sieloff, Konstantin Busack (Gesang) // GermanPops Band: Bernd Ruf (Musikalische Leitung, Saxofon) // Benjamin Köthe (Musikalische Leitung, Keyboards) // Ilja Ruf (Klavier) // Frederik Schlender (Gitarren) // Frerk Schulz-Klein (E-Bass) // Eckhard Stromer, Ralf Schneider, Ivo Nitschke (Percussion) // Henrik Bierwirth (Trompete) // Hubertus Schmidt (Posaune) // Wolfgang Singer (Violine)

- ab ca. Stunde 5.32: Robert Hart und die GermanPops Band "Davy's on the Road again"

- ab ca. Stunde 5.45: Der krönende Abschluss mit „Hallelujah" Musikalische Leitung: Wolfgang Katschner // Solisten: Valer Sabadus (Countertenor) // Laila Salome Fischer (Mezzosopran) // Robert Sellier (Tenor) // Andreas Wolf (Bariton) // Lautten Compagney Berlin

Der Trailer zum Händel Day