Sonntag, 12. September 2021 11:30 Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus

Hallische Komponisten und das weiße Gold

Sonderführung mit Frau Dr. Konstanze Musketa

Zum Themenjahr 2021 der Themenjahresdekade „Halexa, siede Salz“ des hallischen Museumsnetzwerkes

Salz in den Adern, Musik im Blut – hallische Komponisten und das weiße Gold
Thematische Sonderführung durch die Ausstellung „Musikstadt Halle“

Führung: Frau Dr. Konstanze Musketa

Ort: Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus, Große Klausstraße 12 (Eingang Hallorenring), 06108 Halle (Saale)

 
Teilnehmer*innenzahl begrenzt, vorherige Anmeldung erforderlich unter ticket@haendelhaus.de oder Tel. 0345 50090-103 – Museumskasse

Tickets:

In der Sonderführung werden verschiedene Beziehungen hallischer Komponisten zum Salz und zu den Halloren in den Mittelpunkt gestellt. Samuel Scheidt und Robert Franz stammen aus Hallorenfamilien, Johann Friedrich Reichardt war Salinendirektor, Carl Loewe berichtet in seiner Autobiografie über die Luftverschmutzung durch die Siedehütten auf dem Hallmarkt, Händels Tante Barbara spendete den Halloren einen Taler und Gerd Ochs (1903–1977) sowie Johannes Reiche (*1955) komponierten Hallorenlieder.